Kelo-Erdsauna

Kelo-Erdsauna mit Kamin

Temperatur: ca. 100°C

Die Erdsauna mit Kamin vermittelt eine urige und wohltuende Atmosphäre, da sie ganz ins Erdreich eingebaut worden ist. Sie ist für Individualisten, die das Außergewöhnliche suchen. Besonders für den regelmäßigen Saunagänger ist sie geeignet, denn bei fast 100°C wird der Kreislauf nicht nur gefördert sondern auch gefordert. In Verbindung mit dem höhlenartigen Charakter hat diese Sauna ihre ganz eigene Ausstattung und dürfte ein einmaliges Erlebnis versprechen.

Was bedeutet Kelo?

Im Prinzip handelt es sich um Kiefernbäume, die im Wesentlichen nur in Polarregionen zu finden sind. Die größten Bestände sind in Karelien, einer Region zwischen Russland und Finnland. Ein Stamm von ca. 25 cm Durchmesser hat aufgrund des harten Klimas oft 200-250 Jahre zum Wachsen benötigt. Nach dem Absterben fallen im Laufe der folgenden Jahrzehnte Rinde, Nadeln und Äste ab. Das helle UV-Licht im Norden mit seiner langen Präsenz im Sommer graut die Stämme ein. Das Holz wird nicht faul und ist wegen der langen Standzeit sehr trocken.

Diese Eigenschaften prädestinieren das Holz insbesondere für gewerbliche Saunen, welche 10-15 Stunden täglich im Einsatz sind. Aufgrund des hohen Harzgehaltes könnte man Kiefernholz in Saunen mit über 70 Grad Beheizung nicht verwenden. Das Harz würde völlig lasieren und ein Brennen in den Augen verursachen. Die graue Schicht beim Kelo-Holz verhindert den Harzaustritt und konserviert den einmaligen Geruch. Das alles macht die Faszination dieses einzigartigen Holzes aus.